, Haefeli Marc-André

WIR STEIGEN IN DIE NLA AUF!!!!!!

Am SMM-Final in Schwadernau hat unsere 1. Mannschaft den Aufstieg in die NLA geschafft!

Bei der erstmaligen Teilnahme an der Aufstiegsrunde der Schweiz. Mannschaftsmeisterschaft hat es bereits geklappt! Unsere 1. Mannschaft steigt in die Nationalliga A auf! Obwohl es für die Schützen ein nervenaufreibender Wettkampf war, ist der Aufstieg als Team sehr souverän zu Stande gekommen und man konnte sämtliche drei Gegner bezwingen!

Am Morgen war die Reihe zuerst an unseren Gegnern. In unserer Gruppe besiegte Dielsdorf den A-Ligisten Buchholterberg knapp mit 1621.5:1620.5. Anschliessend starteten auch wir in den Wettkampf mit der Partie gegen Dielsdorf. Die Zürcher konnten wir mit 1636.9:1622.7 deutlich bezwingen. Jan Lochbihler (210.7), Christian Lusch (207.7) und Janine Frei (205.8) lieferten dazu die besten Einzelresultate. Mit diesem Sieg und dem hohen Resultat konnten wir etwas gelassener zur nächsten Runde gegen Buchholterberg antreten. Für die Berner Oberländer ging es in dieser Partie bereits ums Ueberleben. Eine weitere Niederlage durften sie sich nicht erlauben, sonst wäre der Abstieg in die NLB bereits Tatsache. In unserem Team durfte anstelle von Marco Baumgartner neu Mario Kissling ins Wettkampfgeschehen antreten, was von Beginn weg so geplant war. Die Partie blieb spannend bis zum Schluss. Simon Zellweger hatte mit dem letzten Schuss das Schicksal von Buchholterberg und Dielsdorf an seinem Abzugsfinger... Mit einer 10,6 schickte er Buchholterberg effektiv in die NLB und ermöglichte Dielsdorf die Chance, gegen Rubigen um den Aufstieg zu schiessen. Hätte er "nur" eine 10,1 geschossen, wäre Buchholterberg anstelle von Dielsdorf ins Auf-/Abstiegs-Playoff gerutscht. Mit diesem Innenzehner stand auch unser knappe Sieg auf hohem Niveau fest. Die Oberländer konnten 1635.7:1635.3 bezwungen werden. Wieder lieferte Jan Lochbihler mit 209.9 ein Spitzenresultat. Enrico Friedemann (207.3) und Simon Zellweger (206.5) waren für die weiteren Bestresultate verantwortlich.

Mit zwei Siegen und damit dem Punktemaximum holten wir uns den Gruppensieg und durften gegen den zweitplatzierten der anderen Gruppe (Mels) antreten. Mels lieferte in den Vorrunden jeweils rund 25 Punkte weniger als wir und so standen wir im Aufstiegs-Playoff klar in der Favoritenrolle. Wir traten wieder in der gleichen Besetzung wie gegen Dielsdorf an (Baumgartner anstelle von Kissling). Früh konnten wir einen beachtlichen Vorsprung herausholen und so war der Sieg und damit der Aufstieg nie wirklich in Gefahr, auch wenn beim einen oder anderen unserer Schützen die Nerven flatterten... Mit 811.5:795.1 gewannen wir die alles entscheidende Partie und dem Jubel und Freudentränen konnte freier Lauf gelassen werden. Ein weiterer Meilenstein in unserer Vereinsgeschichte ist damit geschrieben! Dank hartem Training, unbändigem Willen und grossem Teamspirit konnte dieser Erfolg erreicht werden. Der Teamspirit war auch dadurch sichtbar, dass uns eine grosse Fan-Delegation in Schwadernau unterstützte. Der Fähnrich war mit Standarte und Feuerwerk zur Siegerehrung präsent. FSBK-Style eben!!! Danke an alle, die zu diesem Grosserfolg beigetragen haben.

Herzlich gratulieren möchten wir auch dem Co-Aufsteiger Dielsdorf sowie den Medaillengewinnern Alterswil (Gold), Büren-Oberdorf (Silber) und Villmergen mit unserem B-Mitglied Rolf Denzler (Bronze). Bravo!!!

Links:
Rangliste
Zeitungsbericht Solothurner Zeitung
Bericht Homepage SOSV
Bericht Homepage SSV